Readspeaker Menü

Chemiehistorische Notiz 1/2018 zum Tode von Prof. Dr. habil. Dr. h.c. mult. Werner Vogel


Die "Chemiehistorische Notiz 1/2018" von Dr. Peter Hallpap zum Tode von Glas-Chemiker Prof. Dr. WERNER VOGEL im März diesen Jahres ist erschienen.
Der Name Werner Vogels ist untrennbar mit der Entwicklung der Glaschemie als selbständiges Fachgebiet an der Universität Jena verbunden. Er war langjähriger Direktor des "Otto-Schott-Instituts unserer Fakultät . Durch grundlegende Beiträge zur Aufklärung der Glasstruktur sowie des Glas- und des Glaskeramik-Bildungsprozesses erfuhr die Jenaer Glaschemie unter seiner Leitung weltweite Anerkennung. Seine Leistungen fanden mit der Verleihung wissenschaftlicher und staatlicher Auszeichnungen hohe Anerkennung. So erhielt erden "Friedrich-Wöhler-Preis" der Chemischen Gesellschaft der DDR, den Nationalpreis der DDR und den "Otto Schott Research Award" sowie die Ehrendoktorate der TH Merseburg und der TU Clausthal.


vorherige | nächste