Readspeaker Menü

Studieneinführungstage

Jedes Jahr im Oktober stürmen über einhundert wissbegierige Chemieinteressierte die Universität um fortan hier zu studieren, doch den meisten von ihnen fehlt noch jede Erfahrung mit einer Hochschule und dem Alltag an ihr. Um all jenen den Einstieg in ihren neuen Lebensabschnitt zu erleichtern, gibt es in den ersten Oktoberwochen die Studieneinführungstage (STET). Neben einigen Veranstaltungen der Universität und der Fakultät, in denen sie sich vorstellen, veranstaltet auch der Fachschaftsrat Chemie einige weniger formelle Aktionen. Den Auftakt bildet hier meist das Kittelfest, bei dem die Chemiestudierenden ihren ersten eigenen Laborkittel erwerben können. Nebenher finden in Zusammenarbeit mit der Zweigbibliothek Chemie Führungen durch die Bibliothek statt, bei denen alle Formalitäten, aber auch das System in der Sortierung erklärt werden, damit die Nutzung der Bibliothek später umso reibungsloser ablaufen kann. Um den Tag etwas weniger anstrengend ausklingen zu lassen, findet abends ein geselliger Kneipenabend statt. Hier kommen die Studienanfänger untereinander, aber auch mit Studierenden höherer Semester ins Gespräch, können sich besser kennenlernen und Fragen zum Ablauf ihres Studiums in ungezwungener Umgebung loswerden. In den folgenden Tagen bieten sich weitere Möglichkeiten, um sich bei gemeinsamen Aktionen besser kennenzulernen. Beispielsweise bei der jährlichen Stadtrallye, bei der in kleinen Gruppen die örtlichen Gegebenheiten der chemischen Institute erkundet und knifflige Fragen und Aufgaben gelöst werden müssen. Die Sieger dieses kleinen Wettstreits werden am folgenden Tag nach einer kleinen Wanderung durch das Jenaer Umland bekanntgegeben.