Readspeaker Menü

ChemGeo Newsletter - Ausgabe Juli 2018

Inhalt

Termine und Veranstaltungen


Neues aus Studium & Forschung


FAQ: Fragen zu Uni und Studium kompakt beantwortet


Zum Schluss... - Impressionen aus Jena


Impressum



Termine und Veranstaltungen

Studienbeginn Wintersemester 2018/19: Das sind die Termine und Bewerbungsfristen an der Uni Jena 

Studieren an der Uni Jena: Termine und Fristen im Überblick

Foto: J.-P. Kasper/FSU

Du hast dein Abitur schon in der Tische und möchtest noch in diesem Jahr ein Studium beginnen? Hier findest du alle wichtigen Termine und Fristen für das Wintersemester 2018/19 an der Universität Jena:

Bewerbungsfristen:

  • für Studiengänge ohne Zulassungsbeschränkung (z. B. Chemie B.Sc., Geowissenschaften B.Sc.): 15.9.2018
  • für Studiengänge mit örtlicher Zulassungsbeschränkung (z. B. Biologie B.Sc.): 15.7.2018
  • für Studiengänge mit bundesweiter Zulassungsbeschränkung (z. B. Medizin): 31.5.2018 für Alt-Abiturienten, 15.7.2018 für Neu-Abiturienten
Hinweis: Für einige Bewerber (z. B. Hochschulwechsler) und bestimmte Masterstudiengänge gelten andere Fristen. Schau am besten direkt in der Studiengangsdatenbank bei deinem Wunsch-Fach nach, wenn du dir unsicher bist.

Semesterzeit: 1.10.2018 - 31.3.2019

Vorlesungszeit: 15.10.2018 - 8.2.2019

Studieneinführungstage: 1.10.2018 - 5.10.2018 (Lehramtsstudiengänge), 4.10.2018 - 5.10.2018 (Bachelor- und Masterstudiengänge)

Feierliche Immatrikulation: 25.10.2018 ab 14 Uhr


Übrigens: Wenn du eine Frage zum Studium an der Universität Jena hast und schnell eine Antwort möchtest, dann nutze doch unseren WhatsApp-Chat: Sende einfach deine Frage an folgende Nummer: 0157 / 34 56 32 84

Seitenanfang

MINT-Festival Jena: Gibt es Laserschwerter wirklich und wie unterhalten sich eigentlich Pflanzen? 

MINT-Festival Jena 2018: Das Wissenschaftsfestival für Schüler vond er Grundshcule bis zur Abiturstufe

Zum MINT-Festival Jena vom 11.-13.09.2018 gibt es Vorträge, Shows, Mitmach-Experimente und mehr für Schüler von der Grundschule bis zur Abiturstufe.

Wie erweckt man einen Roboter zum Leben? Wie unterhalten sich Pflanzen und Mikroben? Gibt es Laserschwerter wirklich? Und sind Kartentricks Magie oder eher Mathematik? Um solche und ähnliche Fragen geht es beim MINT-Festival Jena - dem Wissenschaftsfestival rund um Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik vom 11.-13.9. am Campus Ernst-Abbe-Platz der Friedrich-Schiller-Universität Jena.

Die Universität hat gemeinsam mit Partnern und Sponsoren ein vielfältiges Programm zusammengestellt mit Angeboten für Schülerinnen und Schüler von der Grundschule bis zur Abiturstufe: Dazu gehören Workshops, Vorträge, Wissenschaftsshows, ein Schülerwettbewerb sowie eine Ausstellung mit Mitmach-Ständen und Informationen zu naturwissenschaftlich-technischen Berufen. Der Besuch des Festivals ist kostenfrei. Eine vorherige Anmeldung ist nur für die Workshops und den Schülerwettbewerb notwendig - und ab sofort möglich!

Du hast Lust, gemeinsam mit deiner Schulklasse zum MINT-Festival zu kommen? Alle weiteren Infos und das vollständige Programm findest du unter: www.mint.uni-jena.de

Fotowettbewerb #LightsOnJena - Gewinner-Fotos bei MINT-Festival

Zum MINT-Festival Jena werden übrigens auch die Siegerfotos des Wettbewerbs "Wo leuchtet Jena am hellsten" ausgestellt. Noch bis zum 31. August kannst du bei dem von der Stadt Jena initiierten Wettbewerb mitmachen. Teile einfach dein schönstes Jena-Bild auf Instagram mit dem Hashtag #LightsonJena. Prämiert werden das Foto mit den meisten Likes und das Foto, das der Experten-Jury am besten gefällt!


 

Seitenanfang


Neues aus Studium & Forschung

Studium: Geographie-Studium an der Uni Jena wurde überarbeitet und bietet nun mehr Spezialisierungsmöglichkeiten und Berufsrelevanz

Die Breiche Geoinformatik und Fernerkundung sind nun ein fester Bestandteil im Lehramtsstudium Geographie. Foto: Sören Hese

Die Geographie-Studiengänge wurden stark überarbeitet: So sind z. B. die Bereiche Geoinformatik und Fernerkundung nun fester Bestandteil im Lehramtsstudium.
Foto: Sören Hese
  Mehr Möglichkeiten, sich zu spezialisieren, mehr Flexibilität und mehr Berufsrelevanz: So lassen sich die Vorteile der neuen Studiengänge im Fach Geographie zusammenfassen. Fünf Studiengänge wurden umfassend überarbeitet und sind nun deutlich attraktiver: Geographie Bachelor of Science, Geographie Master of Science, die beiden Lehramtsstudiengänge für Regelschule und Gymnasium sowie das Ergänzungsfach Humangeographie Bachelor of Arts. Die neuen Studienordnungen und -pläne gelten ab Wintersemester 2018/19. Das heißt: Entscheidest du dich für ein Geographie-Studium in Jena, studierst du ab sofort in den neuen Studiengängen.

Was die einzelnen Studiengänge auszeichnet, findest du hier im Überblick:

Geographie Bachelor of Science
In 6 Semestern erhälst du eine breite Ausbildung in allen geographischen Teildisziplinen, du lernst geographische Arbeitsmethoden kennen und du belegst Seminare und Vorlesungen in fachverwandten Disziplinen wie Ökologie und Soziologie. Das sorgt für den berühmten Blick über den Tellerrand und stärkt das gerade für Geographen wichtige interdisziplinäre Denken. Neu ist, dass du dich nun bereits ab dem 3. Semester spezialisieren kannst auf einen der Teilbereiche "Physische Geographie und Bodenkunde", "Wirtschaft und Raum" oder "Geoinformatik und Fernerkundung". Alternativ ist aber auch eine Ausbildung über die gesamte Breite des Faches möglich. So hast du die Möglichkeit, dein Studium ganz nach deinen eigenen Interessen und beruflichen Plänen zu gestalten.

Geographie Master of Science
Der Masterstudiengang bietet eine forschungsorientierte Ausbildung in einem von dir zu Studienbeginn festgelegtem Schwerpunkt. Zur Wahl stehen die beiden Studienschwerpunkte "Klima- und Umweltwandel" und "Migration, demographischer Wandel und regionale Entwicklung". Das Profil des Studienganges ist damit deutlich schärfer als zuvor. Zudem kannst du dich innerhalb deines gewählten Studienschwerpunktes in ausgewählten Bereichen weiter vertiefen, in sogenannten Minors. Im Studienschwerpunkt "Klima- und Umweltwandel" gibt es zum Beispiel fünf Minors, u.a. "Ressourcenplanung und Erneuerbare Energien" sowie "Biogeochemistry and Paleoclimate". Jeder Absolvent hat damit am Ende des Studiums ein ganz individuelles fachliches Profil mit umfassenden Kompetenzen - ideal, um in der Wissenschaft, aber auch in der Wirtschaft eine Karriere zu starten.

Übrigens: Wenn du dich insbesondere für die Bereiche Geoinformatik und Fernerkundung interessierst, gibt es zudem den Masterstudiengang Geoinformatik Master of Science. Der Studiengang besteht auch ab WiSe 18/19 in bisheriger, bewährter Form.

Geographie Lehramt Gymnasium/Regelschule
Im Lehramtsstudium sind nun die Bereiche Geoinformatik und Fernerkundung ein fester Bestandteil des Fachstudiums - schließlich nehmen sie auch im Geographieunterricht eine immer wichtigere Rolle ein. Weiterhin bestehen bleibt aber natürlich das Praxissemester, bei dem du bereits im 3. Studienjahr ein ganzes Semester an einer Schule verbringst und erste Unterrichtserfarhungen sammeln kannst.

Humangeographie Bachelor of Arts (Ergänzungsfach)
Auch das Ergänzungsfach hat deutlich an Attraktivität gewonnen, denn der berufsrelevante Bereich der Geoinformatik und Fernerkundung ist nun fester Bestandteil des Studiums. Weniger praxisortientierte Lehrveranstaltungen wurden hingegen aus dem Studienplan entfernt.




Mehr Infos zu den Studiengängen, zur Bewerbung und zu den beruflichen Perspektiven findest du unter http://www.chemgeo.uni-jena.de/studiengaenge_geographie

Seitenanfang

Studium & Stadt: Mit YouTuber Felix @rotpilz unterwegs in Jena 

Wie lebt und studiert es sich in Jena? YouTuber Felix @rotpilz war mit einem VW-Bus in Jena unterwegs: vom Campus der Universität Jena mitten in der Stadt, weiter zur Ernst-Abbe-Hochschule, dann in den Paradiespark und abends zum Wohnzimmerkonzert in einer WG. Felix hat's erlebt: In Jena geht eine Menge! Und was genau, siehst du in seinem Video:

Link zum Video: https://youtu.be/5qO2TvYNUXY


Seitenanfang


FAQ: Fragen zu Uni und Studium kompakt beantwortet 

B.Sc., M.Sc. & Co. - Was hinter den kryptischen Abkürzungen steckt

B.Sc., M.Sc. & Co - Was steckt hinter den Abkürzungen?

Foto: Freepik (leicht geändert)
                

Bachelor

Ein Bachelor-Studium dauert in der Regel 6 Semester und dient dazu, die wissenschaftlichen und methodischen Grundlagen eines Faches zu lernen. Mit einem Bachelor-Studium erwirbst du einen ersten berufsqualifizierenden Abschluss. Dabei gibt es je nach Studienfach verschiedene Bachelorgrade. An der Uni Jena gibt es die Bachelorgrade B.Sc., B.A. und LL.B.

B.Sc.
...ist ein Bachelorgrad und steht für Bachelor of Science. Den B.Sc. erhälst du in mathematischen und naturwissenschaftlichen Fächern wie etwa Chemie und Physik, häufig aber auch in den Wirtschaftswissenschaften.

B.A.
...ist ein Bachelorgrad und steht für Bachelor of Arts. Den B.A. erhälst du in sozial-, geistes- und kulturwissenschaftlichen Fächern wie etwa Soziologie und Germanstik.

LL.B.
..ist ein Bachelorgrad und steht für Bachelor of Law. Den LL.B. erhälst du in einigen rechtswissenschaftlichen Studiengängen.


Master

Das Masterstudium ist die zweite Qualifikationsstufe: Um ein solches Studium zu beginnen, ist ein erster Hochschulabschluss Voraussetzung - in der Regel ist das ein Bachelorabschluss. In der Regel dauert ein Masterstudium 4 Semester und vertieft das Wissen aus dem Bachelorstudium. Nach Abschluss des Studiums erhälst du einen zweiten berufsqualifizierenden Abschluss. Außerdem hast du nun die Möglichkeit, zu promovieren, d.h. eine Doktorarbeit anzufertigen. Je nach Studienfach gibt es verschiedene Mastergrade. An der Uni Jena schließen die meisten Studiengänge mit dem Mastergrad M.Sc. oder M.A. ab.

M.Sc.
...ist ein Mastergrad und steht für Master of Science. Den M.Sc. erhälst du in mathematischen und naturwissenschaftlichen Fächern wie etwa Chemie und Physik, manchmal auch in den Wirtschaftswissenschaften.

M.A.
...ist ein Mastergrad und steht für Master of Arts. Den M.A.. erhälst du in sozial-, geistes- und kulturwissenschaftlichen Fächern wie etwa Soziologie und Germanstik.


Stex
...steht für Staatsexamen. Ein Studium mit dem Abschluss Staatsexamen studierst du zwar an einer Hochschule, aber die Abschlussprüfung wird vom Staat abgenommen (und nicht von der Hochschule, so wie die Bachelor- und Masterabschlüsse). Studiengänge mit diesem Abschluss haben eine Praxisphase zwischen erstem und zweitem Staatsexamen. Mit dem ersten Staatsexamen hast nur begrenzte Möglichkeiten auf dem Arbeitsmarkt. Erst das zweite Staatsexamen ist der wirklich berufsqualifizierende Abschluss, außerdem kannst du mit diesem Abschluss eine Promotion beginnen. Fächer, die mit einem Staatsexamen abschließen, sind z. B. Medizin, Pharmazie, Rechtswissenschaft und in einigen Bundesländern - so auch in Thüringen - das Lehramt.

LAG, LAR
An der Uni Jena kannst du Lehramt entweder für das Gymnasium (oft mit LAG abgekürzt) oder für Regelschulen (oft mit LAR abgekürzt) studieren. Der Abschluss ist das Staatsexamen.


Seitenanfang


Zum Schluss...

Bei so herrlichen Sommertemperaturen wie in den vergangenen Wochen lässt es sich in Jenas Cafés und Strandbars richtig gut relaxen - so wie hier im "Garten" im Schillergässchen.

Relaxen in der Sommerbar "Garten" im Schillergässchen. Foto: Mario Imiella.
Foto: Mario Imiella

Noch mehr Impressionen aus Jena gibts bei Instagram (@unijena)!


Seitenanfang


Impressum

Herausgeber: Chemisch-Geowissenschaftliche Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Humboldtstr. 11, 07743 Jena

Redaktion: Claudia Hilbert

E-Mail:

Tel.: 03641 948005

www.chemgeo.uni-jena.de


Wenn Sie den Newsletter abbestellen möchten, dann klicken Sie bitte hier oder schreiben eine E-Mail an .


Seitenanfang