Hydrophobierung

Forschung

Die Chemiedidaktik Jena setzt in Forschungsarbeiten einen starken Schwerpunkt auf fachdidaktische Entwicklungsarbeiten, die stets in ein pädagogisches Konzept integriert sind. Die Entwicklung neuer Lernkonzepte und Materialien für Schule, Universität und Lehrerfortbildung wird dabei stets durch empirische Sozialforschungen begleitet.
Hydrophobierung
Foto: Steffen Wirtgen

Forschungsgebiete

Verbesserung des Kontakts "Schule - Universität" Inhalt einblenden

In Schulentwicklungsprojekten konnten ein Netzwerk von Thüringer Schulen aufgebaut werden, mit dem im Sinne der partizipativen Aktionsforschung curriculare Projekte entwickelt werden. Diese Projekte wurden durch den Aufbau eines Schülerlabors, eines Schülerforschungszentrums sowie des Mitteldeutschen Chemielehrerfortbildungszentrums verstetigt.

Diese Strukturen dienen der Verknüpfung der drei Lehrerbildungsphasen und greifen die Ergebnisse bisheriger Forschungen zu Praxis von Anfang an auf.

Alltags- und forschungsorientiertes Curriculum Inhalt einblenden

Anhand von Alltagsphänomen und neuen Erkenntnissen naturwissenschaftlicher Forschung werden neue curriculare Bausteine für einen modernen Chemieunterricht im Hinblick auf kooperierendes Lernen und  kompetenzorientiertes Experimentieren entwickelt. Diese fachdidaktischen Entwicklungen werden in Kooperation mit Fach- und Erziehungswissenschaften sowie unter Berücksichtigung von Schüler-, Lehrer- und Studierendenperspektiven konstruiert.

Methodenentwicklung zur Öffnung des Unterrichts Inhalt einblenden

Ausgehend von reformpädagogischen Konzepten werden curriculare Designs entwickelt, die selbstgesteuertes Lernen fördern. Empirische Studien zur Lernprozessanalyse der Lernenden und zur Interessenentwicklung begleiten diese Projekte.

Inklusion im naturwissenschaftlichen Unterricht Inhalt einblenden

In Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Pädagogische Psychologie werden Seminarstrukturen und Unterrichtsmaterialien für einen inklusiven Naturwissenschaftsunterricht entwickelt und erprobt. Dabei stehen die Adaption inklusiver Modelle wie Leichte Sprache und Differenzierungsmatrizen  an fachdidaktische Anforderungen im Mittelpunkt.

Fächerübergreifender naturwissenschaftlicher Unterricht Inhalt einblenden

Unterrichtsfächer, die auf die Integration der Naturwissenschaften setzen, bilden einen Forschungsschwerpunkt, z. B. durch empirische Studien zur Kompetenzentwicklung und zur Akzeptanz Thüringer Lehrkräfte gegenüber integrativen Ansätzen. Im Projekt Naturwissenschaften integrativ werden diese Ergebnisse für die Entwicklung von Modulbausteinen für die Aus- und Weiterbildung von Naturwissenschaftslehrkräften genutzt und um die Aspekte Nature-of-Science und Schlüsselkonzepte der Naturwissenschaften erweitert.

Naturwissenschaftlichsgeschichtliche Forschung Inhalt einblenden

Dieser Bereich wird vor allem aus schulpolitischer Perspektive untersucht. Über biographische Zugänge werden lokalgeschichtliche Aspekte der Chemie am Standort Jena diskutiert und der Chemieunterricht in einem politischen System auf Makro- und Mikroebene beleuchtet.

Publikationen

2019 - 2020 Inhalt einblenden

Engelmann, P. (2019). Fächerübergreifende Naturwissenschaften in der Lehrerfortbildung. Eine Didaktische Rekonstruktion (Dissertation). Friedrich-Schiller-Universität Jena, Jena. doi:10.22032/dbt.39053

2017 - 2018 Inhalt einblenden

Simon, M. & Woest, V. (2018): Konzeption und Realisierung jahrgangsübergreifender Experimentier-Sets im Chemieunterricht im Kontext der Reformpädagogik nach Maria Montessori. In: C. Maurer (Hrsg.), Qualitätsvoller Chemie- und Physikunterricht- normative und empirische Dimensionen. Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik, Jahrestagung in Regensburg 2017. Universität Regensburg, S. 840-844.

Hoffmann, C. & Woest, V. (2018): Ausbildung für fächerübergreifenden naturwissenschaftlichen Unterricht Schwerpunkt: Vorstellungen von der Natur der Naturwissenschaften. In C. Maurer (Hg.): Qualitätsvoller Chemie- und Physikunterricht - normative und empirische Dimensionen. Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik, Jahrestagung in Regensburg 2017. Universität Regensburg, S. 78-81.

Engelmann, P. & Woest, V. (2018): Fächerübergreifende Naturwissenschaften in der Weiterbildung von Lehrkräften. In C. Maurer (Hg.): Qualitätsvoller Chemie- und Physikunterricht - normative und empirische Dimensionen. Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik, Jahrestagung in Regensburg 2017. Universität Regensburg, S. 82-85.

Milatz, A., Engelmann, P., Greiner, F., Hoffmann, C., Mende, L., Reichel, J., Szücs, K., Zastrow, M. E. & Zühlsdorf, F. (2018): ELBI-123: Evaluationsinstrument in der LehrerInnenbildung für die 1., 2., und 3. Phase [Fragebogen]. Unveröffentlichtes Instrument.

Busch, M. & Woest, V. (2018): Fächerübergreifender naturwissenschaftlicher Unterricht: Interessen, Kompetenzentwicklung und Wahlmotive. ChemKon (in Druck)

Engelmann, P., Hoffmann, C. & Woest, V. (2018): Fächerübergreifende Naturwissenschaften in der Aus- und Weiterbildung von Lehrerinnen und Lehrern. In A. Gröschner, M. May & I. Winkler (Hg.), Lehrerbildung in einer Welt der Vielfalt. Befunde und Perspektiven eines Entwicklungsprojekts.

Busch, M. & Woest, V. (2017): Fächerübergreifender Unterricht: Interessen- und Kompetenzentwicklung. In: C. Maurer (Hrsg.), Implementation fachdidaktischer Innovation im Spiegel von Forschung und Praxis. Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik, Jahrestagung in Zürich 2016. (S. 640). Universität Regensburg, S. 276-279.

Hoffmann, C., Woest, V. & Hoßfeld, U. (2017): Konzeption einer Ausbildung in integrierten Naturwissenschaften. In: C. Maurer (Hrsg.), Implementation fachdidaktischer Innovation im Spiegel von Forschung und Praxis. Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik, Jahrestagung in Zürich 2016. (S. 640). Universität Regensburg, S. 644-647.

Engelmann, P. & Woest, V. (2017): Ein Weiterbildungsstudiengang für integrierte Naturwissenschaften. In: C. Maurer (Hrsg.), Implementation fachdidaktischer Innovation im Spiegel von Forschung und Praxis. Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik, Jahrestagung in Zürich 2016. (S. 640). Universität Regensburg, S. 640-643.

2015 - 2016 Inhalt einblenden

Busch, M. & Woest, V. (2016): Potential und Grenzen von fächerübergreifendem naturwissenschaftlichem Unterricht - Empirische Befunde zur Lehrerperspektive. In: MNU 4.2016, S. 269-277.

Hoffmann, M. & Woest, V. (2016): Schüler und Studierende lernen gemeinsam mehr?! Unterricht differenzierend gestaltet durch Chemielehramtsstudierende. In: C. Maurer (Hrsg.), Authentizität und Lernen - das Fach in der Fachdidaktik. Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik, Jahrestagung in Berlin 2015. Universität Regensburg, S.92-94.

Aderhold, J. & Woest, V. (2016): Nachhaltigkeit als interdisziplinäres Thema und Ziel im naturwissenschaftlichen Unterricht. In: C. Maurer (Hrsg.), Authentizität und Lernen - das Fach in der Fachdidaktik. Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik, Jahrestagung in Berlin 2015. Universität Regensburg, S.425-427.

Busch, M. & Woest, V. (2016): Kompetenzentwicklung im fächerübergreifenden Unterricht - eine replikative Querschnittsuntersuchung. In: C. Maurer (Hrsg.), Authentizität und Lernen - das Fach in der Fachdidaktik. Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik, Jahrestagung in Berlin 2015. Universität Regensburg, S.455-457.

Heinze, P. & Woest, V. (2016): Naturwissenschaftlicher Unterricht in der Thüringer Einheitsschule (1922-1924). In: C. Maurer (Hrsg.), Authentizität und Lernen - das Fach in der Fachdidaktik. Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik, Jahrestagung in Berlin 2015. Universität Regensburg, S. 199-201.

Heinze, P. & Woest, V. (2016): Der Chemieunterricht in Thüringen zur Zeit der Einheitsschule (1922-1924). In: Praxis der Naturwissenschaften Chemie in der Schule 65 (2016) 8, S. 11-14.

Busch, M. & Woest, V. (2015): Fächerübergreifender NaWi-Unterricht in Thüringen- Lehrerperspektive. In: S. Bernholt (Hrsg.), Heterogenität und Diversität - Vielfalt der Voraussetzungen im naturwissenschaftlichen Unterricht. Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik, Jahrestagung in Bremen 2014. Kiel: IPN, S. 55 - 57.

Heinze, P. & Woest, V. (2015): Nawi-Unterricht und das Einheitsschulgesetz in Thüringen (1921 - 1924). In: S. Bernholt (Hrsg.), Heterogenität und Diversität - Vielfalt der Voraussetzungen im naturwissenschaftlichen Unterricht. Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik, Jahrestagung in Bremen 2014. Kiel: IPN, S. 678 - 680.

Großmann, C. & Woest, V. (2015): Unstrukturierte Lernhilfen - Erste Ergebnisse einer Längsschnittstudie. In: S. Bernholt (Hrsg.), Heterogenität und Diversität - Vielfalt der Voraussetzungen im naturwissenschaftlichen Unterricht. Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik, Jahrestagung in Bremen 2014. Kiel: IPN, S. 575-578.

Hoffmann, M. & Woest, V. (2015): Schüler und Studierende lernen gemeinsam mehr!? In: S. Bernholt (Hrsg.), Heterogenität und Diversität - Vielfalt der Voraussetzungen im naturwissenschaftlichen Unterricht. Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik, Jahrestagung in Bremen 2014. Kiel: IPN, S. 474-476.

2013 - 2014 Inhalt einblenden

Woest, V. & Hoffmann, M. (2014): Praxiserfahrungen von Anfang an - Beispiele aus der Chemiedidaktik. In: Gröschner, A. et al. (Hrsg): Ein Praxissemester in der Lehrerbildung. Klinkhardt Heilbrunn, S. 212 - 223.

Busch, M. & Woest, V. (2014): Fächerübergreifenden NaWi-Unterricht - Potenzial und Grenzen aus Lehrerperspektive. In: Bernholt, S. (Hrsg.): Naturwissenschaftliche Bildung zwischen Science- und Fachunterricht, IPN, Kiel, S. 423 - 425.

Heinze, P. & Woest, V. (2014): Chemiebücher für Frauen in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. In: Bernholt, S. (Hrsg.): Naturwissenschaftliche Bildung zwischen Science- und Fachunterricht, IPN, Kiel, S. 606 - 608.

Krauß, R. & Woest, V. (2014): Naturwissenschaft und Inklusive Bildung. In: Bernholt, S. (Hrsg.): Na-turwissenschaftliche Bildung zwischen Science- und Fachunterricht, IPN, Kiel, S. 58 - 60.

Großmann, C. & Woest, V. (2014): Förderung chemischer Lernprozesse durch unstrukturierte Lernhilfen. In: Bernholt, S. (Hrsg.): Naturwissenschaftliche Bildung zwischen Science- und Fachun-terricht, IPN, Kiel, S. 597 - 599.

Hoffmann, M. & Woest, V. (2014): Schüler und Studierende lernen gemeinsam mehr. Bernholt, S. (Hrsg.): Naturwissenschaftliche Bildung zwischen Science- und Fachunterricht, IPN, Kiel, S. 546 - 548.

Woest, V. & Bähn, M. (2013): Goethe als Chemiker - Die Chemie in Goethes Werk "Die Wahlver-wandtschaften", Unterricht Chemie 24 (2013) Nr. 138, S. 40 - 43.

2011 - 2012 Inhalt einblenden

Krauß, R., Kreher-Hartmann, B. & Woest, V. (2012): Mineraleon - steinalt und mineralreich - Erste Schritte in die Mineralogie, PdN-ChiS, Heft 7/61. Jahrgang/2012 S. 13-18.

Krauß, R. & Woest, V. (2012): Naturwissenschaft am Förderzentrum. In: Bernholt, S. (Hrsg.): Inquiry-based-Learning-Forschendes Lernen, LIT-Verlag Berlin, S.101-103.

Stojkovic, M. & Woest, V. (2011): Chemieunterricht in Serbien zwischen gestern und heute. In: Höttecke, D. (Hrsg.): Naturwissenschaftliche Bildung als Beitrag zur Gestaltung partizipativer De-mokratie, LIT-Verlag Berlin, S. 596 - 598.

Langbein, R. & Woest, V. (2011): Der Chemieunterricht und seine Didaktik in der SBZ/ DDR 1945-1965. In: Höttecke, D. (Hrsg.): Naturwissenschaftliche Bildung als Beitrag zur Gestaltung partizipativer Demokratie, LIT-Verlag Berlin, S.555-557.

Krauß, R. & Woest, V. (2011): Untersuchung generativer Prozesse beim naturwissenschaftlichen Lernen von SchülerInnen mit Förderschwerpunkt geistige Entwicklung. In: Höttecke, D. (Hrsg.): Naturwissenschaftliche Bildung als Beitrag zur Gestaltung partizipativer Demokratie, LIT-Verlag Berlin, S.605-607.

Krauß, R. & Woest, V. (2011): Glaschemie in den Ferien - Ein interaktiver Stationenpark im SCHOTT GlasMuseum, Unterricht Chemie 22 (2011) Nr.123, S.17-21.

2009 - 2010 Inhalt einblenden

Zimmermann, J., Philipp, A., Woest, V., Ondruschka, B. & Stark, A. (2010): Entwicklung und Evaluation mikroverfahrenstechnischer Lehrexperimente. In: Höttecke, D. (Hrsg.): Entwicklung naturwissenschaftlichen Denkens zwischen Phänomen und Systematik LIT-Verlag Berlin, S. 230-232.

Grasser, A. & Woest, V. (2010): Naturwissenschaftlicher Anfangsunterricht in Thüringen - Konzeption, Akzeptanz, Interessen- und Kompetenzentwicklung. In: Höttecke, D. (Hrsg.): Entwicklung naturwissenschaftlichen Denkens zwischen Phänomen und Systematik LIT-Verlag Berlin, S. 293-295.

Zimmermann, J., Teuscher, M. & Woest, V. (2009): Die Untersuchung von Olivenöl im Chemieunterricht. Chemkon 16 (2009) 1, S. 31-37.

Grasser, A., Jückstock, P. & Woest, V. (2009): Was steckt in Lebensmitteln? Kompetenzorientiertes Experimentieren am Beispiel Nahrung und Ernährung. Grundschule 7/8 - 2009, S. 29-33.

Grasser, A. & Woest, V. (2009): Chemie des Bieres. CHEMKON (Chemie konkret) 3/2009, S. 125-131.

2007 - 2008 Inhalt einblenden

Becker, H.-J., Bolte, C. & Woest, V. (2008): Chemie Lernen im Grundschulalter. Zur Integration differenzierter Forschungsansätze. In: Höttecke, D. (Hrsg.): Kompetenzen, Kompetenzmodelle, Kompetenzentwicklung, LIT-Verlag Berlin, S. 86-88.

Woest, V., Grasser, A. & Teuscher, J.-M. (2008): Frühzeitig mit Chemie beginnen. Ein Schulnetz-projekt in Thüringen. In: Höttecke, D. (Hrsg.): Kompetenzen, Kompetenzmodelle, Kompetenzentwicklung, LIT-Verlag Berlin, S. 89-91.

Grasser, A. & Woest, V. (2008): LEONARDO-PROJEKT-JENA. Anfangsunterricht Naturwissenschaft. In: Höttecke, D. (Hrsg.): Kompetenzen, Kompetenzmodelle, Kompetenzentwicklung, LIT-Verlag Berlin, S. 98-100.

Teuscher, J.-M. & Woest, V. (2008): Chemie der Pilze - ein Thema für den Chemieunterricht?. In: Höttecke, D. (Hrsg.): Kompetenzen, Kompetenzmodelle, Kompetenzentwicklung, LIT-Verlag Berlin, S. 430-432.

Woest, V. & Pennig, D. (2008): Die Zukunft der Lehrerbildung aus Sicht der Chemie. In: Lütgert, W., Gröschner, A. & Kleinespel, K. (Hrsg.): Die Zukunft der Lehrerbildung. Beltz Weinheim/Basel, S. 75-89.

Woest, V. & Teuscher, J.-M. (2007): Jeder nur einen winzigen Schluck! Einfache Experimente zum Thema Wein, PdN-ChiS 8/56. Jg. 2007, S. 15-19.

2001 - 2006 Inhalt einblenden

Skiba, S.; Woest, V.: "Förderung kooperativen Lernens durch wahldifferenzierten Chemieunterricht - Einführung in das Thema Salze in Klasse 9", Unterricht Chemie 16 (2005) 88/89, S. 47 -50

Bojko, P.; Woest, V.: "Kooperatives Lernen im Gruppenpuzzle - Thema Alkohole", Unterricht Chemie 16 (2005) 88/89, S. 60 - 65

Gorke, C.; Woest, V.: " Kooperatives Lernen im Anfangsunterricht - Thema Stoffe und ihre Eigenschaften", Unterricht Chemie 16 (2005) 88/89, S. 15 - 18

Woest, V.: "Aufgabenformate", Unterricht Chemie 15 (2004) 82/83, S.7 - 13

Woest, V.; Eilks, I.: "Aufgaben für einen offeneren Chemieunterricht", Unterricht Chemie 15 (2004) 82/83, S.36 - 41

Schaar, C.; Woest, V.: "Orientierungsaufgaben - Aufgaben mit komplexem Charakter", Unterricht Chemie 15 (2004) 82/83, S.46 - 49

Bojko, P.; Woest, V.: "Schüler lernen von Schülern - Aufgaben für die Arbeit in kooperativen Lernformen am Beispiel Duft- und Aromastoffe", Unterricht Chemie 15 (2004) 82/83, S.57 - 61

Wurm, D.; Woest, V.: "Lernzirkel Katalyse - Arbeitsmaterialien für ein Schülerlabor", Unterricht Chemie 15 (2004) 82/83, S.74 - 79

Woest, V.: "Methode, Berater oder Experte - Die Förderung naturwissenschaftlichen Lernens durch die Rolle der Lehrperson", Unterricht Chemie 14 (2003) 76/77, S.89 - 92

Wurm, D.; Woest, V.: "Einfache Experimente zum Thema Glas", Chemkon 10 (2003) 3, S.131 - 134

Woest, V.; Wurm, D.: "Materialien für einen alltagsorientierten Chemieunterricht", Materia¬lien des ZfD Band 2 (2003): Chemie

Woest, V.: "Chemieunterricht einfach gut - Eine Initiative im Freistaat Thüringen", GDCP 24 (2003), S.159 - 161

Petzold, K.; Woest, V. (Hrsg.): "Leistung und Leistungsmessung", Beiträge des Zentrums für Didaktik, Band 2, Jena 2003

Woest, V.; Marks, R.: "Offener Unterricht in der Sekundarstufe I in Beispielen", Materialien des ZfD Band 1 (2002): Chemie

Woest, V.: "Neue Methoden - Neue Chancen? Anmerkungen aus Sicht eines Chemiedidaktikers", in: Lütgert, W.; Hallpap, P. (Hrsg.): "Didaktik in Jena", Beiträge des Zentrums für Didaktik, Band 1, Jena 2002

Woest, V.; Marks, R.: Lernen an Stationen im Chemieunterricht - Entwicklung und Erprobung einer Unterrichtssequenz zum Thema "Alkohol". In: Brechel, R. (Hg.): Zur Didaktik der Physik und Chemie. Alsbach/Bergstraße 2001, S.243

Woest, V.; Marks, R.: Lernen an Stationen in der Sekundarstufe 1 - Fachübergreifender Chemieunterricht zum Thema "Milch". In: Brechel, R. (Hg.): Zur Didaktik der Physik und Chemie. Alsbach/Bergstraße 2001, S.246

Woest, V.: Warum wollen Sie Chemielehrer werden? - Erste Ergebnisse einer bundesweiten Befragung. In: Brechel, R. (Hg.): Zur Didaktik der Physik und Chemie. Alsbach/Bergstraße 2001, S.403

Woest, V.: "Auch wir studieren Chemie! Das Chemie-Lehramt aus Sicht der Studenten", Nachrichten aus der Chemie (2001) 11, S. 1335 - 1337

1998 - 2000 Inhalt einblenden

Woest, V.: Experimenteller Chemieunterricht mit Naturstoffen - Das Beispiel Citronensäure. In: Brechel, R. (Hg.): Zur Didaktik der Physik und Chemie. Alsbach/Bergstraße 2000, S. 244 - 246

Woest, V.; Piosik, R.: "Chemie und Kunst" - Ergebnisse einer Erprobung in Danzig (Polen). In: Brechel, R. (Hg.): Zur Didaktik der Physik und Chemie. Alsbach/Bergstraße 2000, S.367

Piosik, R.; Woest, V.; Huk, A.: "Chemia a sztuka" - przyklad miedzyprzedmiotowego nauczania w szkole podstawowej (gimnazjum). XLII Zjazd Naukowy Polskiego Towarzystwa Chemicznego, Rzeszow, 1999, Materialy Zjazdowe, S-6, K-9, S. 129

Woest, V.: Chemie und Kunst - ein fächerübergreifendes Unterrichtsprojekt. Chem. Sch. 47 (2000) 3, S. 148 - 152

Woest, V.; Anton, M.: Neue Methoden - Neue Chancen? In: Ralle, B.; Melle, I.: Chemiedidaktik auf neuen Wegen - neue Perspektiven für den Chemieunterricht. 15. Dortmunder Sommersymposium der Chemiedidaktik. Druck Universität Dortmund, Dezember 2000

Woest, V.: Chemie und Kunst. In: Brechel, R. (Hg.): Zur Didaktik der Physik und Chemie. Alsbach/Bergstraße 1999, S. 217-219

Woest, V.: Bilderausstellung "Chemie und Kunst". In: Brechel, R. (Hg.): Zur Didaktik der Physik und Chemie. Alsbach/Bergstraße 1999, S. 379-380

Woest, V.: Chemieunterricht - Unterricht in Chemie? Chem. Sch. 46 (1999) 2, S. 107 - 108

Woest, V.: Chemiedidaktik - Quo vadis? Chem. Sch. 46 (1999) 4, S. 238 - 239

Woest, V.; Piosik, R.; Vollstedt, T.: Die Beliebtheit des Faches Chemie - Eine Vergleichsuntersu-chung in Bremen und Danzig. In: Behrendt, H. (Hg.): Zur Didaktik der Physik und Chemie. Alsbach/Bergstraße 1998, S. 442 - 444

Woest, V.; Vischer, S.: Mathematik für das Lehramt Chemie. In: Behrendt, H. (Hg.): Zur Didaktik der Physik und Chemie. Alsbach/Bergstraße 1998, S. 436 - 438

Woest, V.; Marks, R.: Selbstgesteuertes Lernen im Chemieunterricht - Die Unterrichtseinheit "Getränkedose". In: Behrendt, H. (Hg.): Zur Didaktik der Physik und Chemie. Alsbach/Bergstraße 1998, S. 439 - 441

Woest, V.: Den Chemieunterricht "neu denken" - alltagsorientiert, übergreifend, offen. In: Be-hrendt, H. (Hg.): Zur Didaktik der Physik und Chemie. Alsbach/Bergstraße 1998, S. 71-90

Woest, V.; Vischer, S.: Mathematik für das Lehramt Chemie. Chemkon 3/1998, S. 118-120

Leserbrief zu M. Binnewies: "Abitur = Hochschulreife?" (Nachr. Chem. Tech. Lab. 46(1998) Nr. 11)

Woest, V., Marks, R.: Chemie-Lernprojekt mit Produkten des Alltags - Thema "Getränkedosen" Chem. Sch. 45 (1998) 5, S. 293

1995 - 1997 Inhalt einblenden

Woest, V.: Organische Stoffe des Alltags - Alltagsorientierter Unterricht in Chemiekursen der Sekundarstufe 2. - NiU-Chemie 8 (1997) Nr. 37, S. 28

Woest, V.: Der ´ungeliebte` Chemieunterricht? Ergebnisse einer Befragung von Schülern/-innen der Sekundarstufe 2. - MNU 50 (1997) H. 1, S. 50

Woest, V.: Chemieunterricht zum Thema `Organische Stoffe des Alltags´. - In: Behrendt, H. (Hg.): Zur Didaktik der Physik und Chemie. Alsbach/Bergstraße 1997, S. 201 - 203

Woest, V.; Lipski, R.: Der ´ungeliebte` Chemieunterricht? Ergebnisse einer Befragung von Schülern/-innen der Sekundarstufe 2. - In: Behrendt, H. (Hg.): Zur Didaktik der Physik und Chemie. Alsbach/Bergstraße 1997, S. 371 - 373

Woest, V.; Vischer, S.: Mathematik in der Lehramtsausbildung `Chemie´. - In: Behrendt, H. (Hg.): Zur Didaktik der Physik und Chemie. Alsbach/Bergstraße 1997, S. 368 - 370

Woest, V.: Den Chemieunterricht neu denken! Ein Diskussionsbeitrag. Chem. Sch. 44 (1997) Heft 6, S. 222

Woest, V.: Den Chemieunterricht neu denken - Anregungen für eine zeitgemäße Gestaltung. Reihe: Leuchtturm-Unterricht-Paperbacks, Band 21. Leuchtturm-Verlag, Alsbach/Bergstraße, 1997 (253 Seiten)

Woest, V.: Offener Chemieunterricht - Lernen mit Produkten des Alltags. Pädagogik und Schulalltag 52 (1997) 4, S. 494 - 503

Woest, V.: Beobachtbares Handeln in der Gruppe - Wie lernen Schülerinnen und Schüler im wahldifferenzierten Chemieunterricht? - In: Behrendt, H. (Hg.): Zur Didaktik der Physik und Chemie. Alsbach/Bergstraße 1996, S. 174 - 176

Woest, V.; Jückstock, P.: Papier - Handreichungen zu einer Unterrichtseinheit für allgemein- und berufsbildende Schulen. - In: E. Just, V. Woest (Hg.): Bremer Reihe Umwelterziehung, Band 2. Bremen 1996 (145 Seiten)

Woest, V.: Alltagsorientierter Chemieunterricht - Unterricht zum Thema `Organische Stoffe des Alltags´ in Grund- und Leistungskursen der gymnasialen Oberstufe. In: E. Just, V. Woest (Hg.): Bremer Reihe Umwelterziehung, Band 3. Bremen 1996. (260 Seiten)

Senator für Bildung: Abschlussbericht zum Modellversuch und zur wissenschaftlichen Begleitung: Umweltbildung in Berufen der öffentlichen Verwaltung. Entwicklung und Erprobung ökologischer Lernangebote für die berufliche Aus- und Weiterbildung. - Bremen 1996

Woest, V.: Thema ´Gefährliche organische Stoffe im Alltag`. Wahldifferenzierter Chemieunterricht in der gymnasialen Oberstufe. - Chem. Sch. 42 (1995) 1, S. 7 - 16

Woest, V.: Offener Chemieunterricht - Konstruktion, Erprobung, Bewertung. - Reihe: Leuchtturm-Unterricht-Paperbacks, Band 20. Leuchtturm-Verlag, Alsbach/Bergstraße, 1995 (235 Seiten)

Woest, V.: Der Chemieunterricht an der Sekundarstufe 2 im Spannungsfeld individueller Interessen und gesellschaftlicher Kräfte. - In: Behrendt, H. (Hg.): Zur Didaktik der Physik und Chemie. Alsbach/Bergstraße 1995, S. 202 - 204

Woest, V.: Wissenschaftliche Begleitung des BLK-Modellversuchs `Umweltbildung in Berufen der öffentlichen Verwaltung´. - In: Kutt, K. (Hg.): Was leisten Modellversuche im Förderschwerpunkt Umweltschutz in der beruflichen Bildung? - Bundesinstitut für Berufsbildung, Heft 40 (April 1995)

Senator für Bildung: 2. Zwischenbericht zum Modellversuch und zur wissenschaftlichen Beglei-tung: Umweltbildung in Berufen der öffentlichen Verwaltung. Entwicklung und Erprobung ökologischer Lernangebote für die berufliche Aus- und Weiterbildung. - Bremen 1995

bis 1994 Inhalt einblenden

Woest, V.; Just, E.: Umwelterziehung in der Sekundarstufe 1. Handreichungen zu den Unterrichtseinheiten "Verkehr in unserem Stadtteil" und "Getränkeverpackungen". - In: E. Just, V. Woest (Hg.): Bremer Reihe Umwelt¬erziehung, Band 1. Bremen 1994 (169 Seiten)

Woest, V.: Umwelterziehung im naturwissenschaftlichen Fachunterricht? - Eine Bestandsaufnahme. - In: Behrendt, H. (Hg.): Zur Didaktik der Physik und Chemie. Alsbach/Bergstraße 1994, S. 174 - 176

Senator für Bildung: 1. Zwischenbericht zum Modellversuch und zur wissenschaftlichen Begleitung: Umweltbildung in Berufen der öffentlichen Verwaltung. Entwicklung und Erprobung ökologischer Lernangebote für die berufliche Aus- und Weiterbildung. - Bremen 1994

Senator für Bildung: Abschlussbericht zum Modellversuch: Fächerübergreifende Umwelterzie-hung an allgemeinbildenden Schulen unter Einbeziehung eines Expertenpools. - Bremen 1993

Senator für Bildung: Zwischenbericht zum Modellversuch: Fächerübergreifende Umwelterzie-hung an allgemeinbildenden Schulen unter Einbeziehung eines Expertenpools. - Bremen 1992 (verantwortliche Redaktion)

Woest, V.; Just, E.: Fächerübergreifende Umwelterziehung im Fachunterricht der Sekundarstufe 1. - In: Wiebel, K.H. (Hg.): Zur Didaktik der Physik und Chemie. Alsbach/Bergstraße 1992, S. 116 - 118

Woest, V.; Just, E.: Chemia i zycie codzienne jako zasada nauczania chemii w kursie podstawowych szkol srednich RFN. - (polnisch) In: Wajda, S. (Hg.): Chemia w Zyciu codziennym. Wroclaw 1991 ("Chemie und Alltag als Prinzip des Chemieunterrichts in Grundkursen der Sekundarstufe 2 der BRD")

Woest, V.; Just, E.: Fächerübergreifender Umweltunterricht im Rahmen von Fachunterricht?. - In: Wiebel, K.H. (Hg.): Zur Didaktik der Physik und Chemie. Alsbach/Bergstraße 1991, S. 126 - 128

Senator für Bildung: Zwischenbericht zum Modellversuch: Fächerübergreifende Umwelterziehung an allgemeinbildenden Schulen unter Einbeziehung eines Expertenpools. - Bremen 1991 (verantwortliche Redaktion)

Woest, V.: Offener Unterricht in Chemie-Grundkursen der Sekundarstufe 2. - Dissertation Universität Bremen, 1990

Woest, V.: Aktionsforschung im Chemieunterricht der Sekundarstufe 2. - In: Wiebel, K.H. (Hg.): Zur Didaktik der Physik und Chemie. Alsbach/Bergstraße 1990, S. 193 - 195

Woest, V.: Funktionen und Formen von Lernmaterialien im offenen Chemieunterricht. - In: Wiebel, K.H. (Hg.): Zur Didaktik der Physik und Chemie. Alsbach/Bergstraße 1989, S. 192 - 194

Woest, V.; Just, E.; Weller, I.; Kaup-Hartog, H.-G.: Vorsicht - Offener Unterricht! Workshopbericht. - In: Wiebel, K.H. (Hg.): Zur Didaktik der Physik und Chemie. Alsbach/Bergstraße 1989, S. 189 - 191

Woest, V.: Chemieunterricht einmal anders - ein Versuch zur Öffnung der Grundkurs-Chemie. - In: Wiebel, K.H. (Hg.): Zur Didaktik der Physik und Chemie. Alsbach/Bergstraße 1988, S. 191 - 193

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang