Gis-Day

GIS-Day

Thema: Nachhaltige Entwicklung von Städten und ihrem Umland​. Anwendung der Geoinformatik in der Forschung und Praxis​: Mittwoch, 17. November 2021, 14:00—18:00 Uhr
Gis-Day
Grafik: Lehrstuhl Geoinformatik

Meldung vom: 05. November 2021, 10:00 Uhr | Zur Original-Meldung

Änderung der Regelung zur Präsenzteilnahme: Voraussetzung ist die Erfüllung der 2-G-Regelung (geimpft, genesen)

Programm GIS Day 2021

Anmeldung

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Studierende,

der Lehrstuhl für Geoinformatik der FSU Jena beteiligt sich auch dieses Jahr wieder am internationalen GIS Day (www.gisday.com), und zwar mit einer hybriden Veranstaltung zum Thema "Nachhaltige Entwicklung von Städten und ihrem Umland" am 17.11.2021 von 14:00 bis 18:00 Uhr: Im Großen Sitzungssaal der Rosensäle Jena werden Vorträge zur Anwendung von GIS/Geodaten in Forschung und Praxis gehalten, die zeitgleich als Zoom-Videokonferenz online übertragen werden. Unser GIS Day wird die folgenden Programmpunkte enthalten:

  • von 14-15 Uhr wird es zwei Vorträge zu Anwendungen von Geodaten am Bayerischen Landesamt für Umwelt und in der Naturgefahrenforschung geben (Sprache: Deutsch),
  • von 15-16 Uhr werden Beiträge von Studierenden aus dem Masterstudiengang Geoinformatik (Modul GEO411) präsentiert (Sprache: Deutsch),
  • von 16-17 Uhr werden zwei Partner der EC2U-Allianz (https://www.uni-jena.de/ec2u) Einblick in ihre Forschungen zum Thema "Sustainable Cities and Communities" vorstellen (Sprache: Englisch),
  • von 17-18 Uhr wird es die Gelegenheit zum weiteren Austausch unter Teilnehmern und Referenten geben.

Die Anmeldung zur Teilnahme ist erforderlich! 50 Teilnehmer werden in Präsenz für den Großen Sitzungssaal zugelassen, Voraussetzung ist die Erfüllung der 2-G-Regelung (geimpft, genesen). Die Plätze werden bei der Anmeldung nach dem First-Come-First-Serve Prinzip vergeben, die Benachrichtigung über die Zulassung zur Präsenzteilnahme und Zusendung der Zoom-Zugangsdaten erfolgt per Email ab dem 11.11.2021.

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
Zurück zum Seitenanfang