Bergkristall

Die aktuelle Sonderausstellung in der Mineralogischen Sammlung: Mineralogie

"Mineralogie" - Minerale in der Antike, im Mittelalter, Kristallographie und was man schon immer über Mineralogie wissen wollte... bis zum 16. April 2023 kann die Sonderausstellung noch besucht werden!
Bergkristall
Foto: Jan-Peter Kasper (Universität Jena)
  • Geowissenschaften
  • Veranstaltung

Meldung vom: | Verfasser/in: Birgit Kreher-Hartmann | Zur Original-Meldung

Mineralogie

Goldnugget Goldnugget Foto: Jan-Peter Kasper (Universität Jena)

Die  Sonderausstellung "Mineralogie" bringt den Besucherinnen und Besuchern die Welt dieser geowissenschaftlichen Fachrichtung näher. 

Ausgangspunkt war im Jahr 2022 der 200. Todestag des französischen Naturwissenschaftlers René Just Haüy (geb. 1743), dem Vater der modernen Mineralogie und Kristallographie. Unter Zustimmung der UNESCO ist „Mineralogie 2022“ Bestandteil des „International Year of Basic Sciences for Sustainable 
Development“ (IYBSSD2022).

Mineralogische Museen weltweit haben seit dem Sommer 2022 ihre Wissenschaftsrichtung zum Thema gemacht um öffentliches Interesse an der 
Wissenschaft der festen Materie zu wecken und die Bedeutung vieler Innovationen und Entwicklungen in unserer modernen Gesellschaft hervorzuheben. 

Wer könnte sich heute eine Welt ohne Rubinlaser, Quarzuhren, Coltan (Minerale der Columbit-Tantalit-Gruppe) für Mobiltelefone, Computerchips, Fernsehbildschirme, Flugzeugtriebwerke vorstellen, oder auch z.B. Zeolithe, die für Luft- und Gastrocknung und -reinigung, Ionenaustausch oder sogar in Low Tech-Produkten wie Katzenstreu verwendet werden.
In jüngerer Zeit besteht wachsendes Interesse am Verständnis der Wechselwirkungen zwischen der mineralogischen Welt und der Biosphäre, da diese oft erhebliche Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit haben.

Es gibt also viele Gründe "Mineralogie" der Öffentlichkeit näher zu bringen. Wir freuen uns auf viele neugierige kleine und große Besucher !

Die Sonderausstellung wird bis zum 16. April 2023 präsentiert. Anmeldungen für Gruppen und Führungen bitte an min.museum@uni-jena.de