Schreiben

Staatsexamensarbeit

Modul 1001
Schreiben
Foto: Jan-Peter Kasper
Information

Die wissenschaftliche Hausarbeit im Rahmen des 1. Staatsexamens kann in der Fachdidaktik Chemie angefertigt werden. Das Thema wird vom staatlichen Prüfungsamt genehmigt. Die Kompetenzen der Kandidaten werden - thematisch auf die Inhalte des Vorbereitungsmoduls begrenzt - unter Heranziehung des in § 3 Abs. 2 (für die Fachdidaktik Abs. 3) genannten Kompetenzkatalogs der Staatsprüfungsordnung festgestellt und bewertet.

Hinweis

Wir nehmen gern eigene Themenvorschläge entgegegen.

Voraussetzung für die Annahme eines Themas zur Betreuung in der Arbeitsgruppe Chemiedidaktik ist das Vorlegen eines mind. zweiseitigen Abstracts [pdf 93KB] zur Vorstellung der eigenen Fragestellungen sowie der geplanten Vorgehensweise in der wissenschaftlichen Arbeit und ein persönliches Gespräch, in dem das Vorgehen dargelegt wird.

Themenvorschläge

Vom Labor in die Schule Inhalt einblenden

Aufbereitung aktueller Forschungsthemen für den Chemieunterricht in Zusammenarbeit mit den Fachinstituten der Fakultät

  • Innovative Materialien und Technologien
  • neue Energiespeicher
  • Redox-Flow-Batterien
  • Steroidchemie
  • Spektroskopische Verfahren
  • eigene Vorschläge
Schulversuche im Studierendenpraktikum Inhalt einblenden

Hochschuldidaktische Konstruktion eines Praktikums mit Schulversuchen für das Lehramtsstudium zu den Themenfeldern:

  • Säuren & Basen
  • Redoxreaktionen
  • Organische Chemie
  • Polymere & Werkstoffe
  • Elektrochemie
  • Gase
  • Physikalische Chemie (Thermodynamik, Kinetik & chemisches Gleichgewicht)
  • physikalische Messwerterfassung für den Chemieunterricht
Geschichte des Chemieunterrichts und Geschichte der Chemie Inhalt einblenden
  • Chemisch-metallurgische Technologie in der Renaissance: Vannoccio Biringuccios de la pirotechnia: libri X
  • Wider das Schulelend Ein Notruf Wilhelm Ostwald und die Schulreformbewegung Anfang des 20. Jahrhunderts
  • Comenius Werk Didactica magna aus dem 17. Jh. (bezogen auf den Naturwissenschaftlichen Unterricht)
Chemie und Kunst Inhalt einblenden
  • Anorganische Pigmente - Farbstoffanalytik in Kunstwerken
  • Untersuchung von Malmitteln (Tempera- und Ölfarben)
  • Entwicklung eines fächerübergreifenden Unterrichtskonzepts (Chemie und Kunst)
Methodische Arbeiten Inhalt einblenden
  • Das Schülerlabor als außerschulischer Lernort
  • Sprachsensibler Chemieunterricht
  • Forschendes Lernen im Chemieunterricht
  • Lernvideos und Simulationen im Chemieunterricht
  • Attraktive Chemie im Anfangsunterricht
  • Einführung in das PSE
  • Einführung in Modelle
  • Einführung in die Komplexchemie
Curriculare Arbeiten Inhalt einblenden
  • Sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe (z. B. Naturfarben)
  • Archäometrie - naturwissenschaftliche Methoden in der Archäologie (Boden-pH, Bestimmung der Leitfähigkeit des Bodens, Altersbestimmung)
  • Belastung einheimischer Gewässer mit Chemikalien (Untersuchung, Nachweis z.B. Pestizide, Medikamente )
  • Chemie der Parabene (Wo sind sie drin und welche Funktionen erfüllen sie?)
  • Innere Salze Von der Roten Bete zu den Betainen
  • Schülervorstellungen in der Chemie (empirische Untersuchungen zu Präkonzepten und Fehlkonzepten, Entwicklung curricularer Materialien)
  • Fächerübergreifende Naturwissenschaften
  • Chemie im Smartphone und Computer
  • Chemie im Universum
  • Technische Warnsysteme (bspw. Rauchmelder)
  • Organische Naturstoffe (z. B. Palmöl, Stärkepflanzen, )
Heterogenität im naturwiss. Unterricht - Inklusion und Demokratie Inhalt einblenden
  • Aufbereitung von chemischen Inhalten für einen inklusiven Unterricht
  • Bildhafte Darstellungen zum Experimentieren im Chemieunterricht
  • Erstellen von Differenzierungsmatrizen zu ausgewählten Themen des Chemielehrplans (siehe bspw.: http://www.gu-thue.de/matrix.htm)
Reformpädagogische Arbeiten Inhalt einblenden
  • Chemieunterricht nach dem Jenaplan
  • Rudolf Winderlich, Chemielehrer und früher Chemiedidaktiker (Leben und Werk)
  • Montessoripädagogik und Chemieunterricht
  • Hugo Gaudig und der naturwissenschaftliche Unterricht

Ansprechpartner

Volker Woest, Prof. Dr.
Leiter AG Chemiedidaktik
Volker.Woest@uni-jena.de
Telefon
+49 3641 9-48490
Sprechzeiten:
Während der Vorlesungszeit: Mittwoch, 12-14:00 Uhr, ansonsten nach Absprache
Raum E010
August-Bebel-Straße 2
07743 Jena
Philipp Engelmann, Dr.
wissenschaftlicher Mitarbeiter
Philipp.Engelmann@uni-jena.de
Raum E009
August-Bebel-Straße 2
07743 Jena
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang