ChemGeo Alumni-Newsletter SoSe 2020

Ausgabe Sommersemester 2020

Please click here for English version

Liebe Alumni und Freunde der Chemisch-Geowissenschaftlichen Fakultät,

die letzten Wochen waren wahrscheinlich für alle von uns völlig anders, als man es Anfang des Jahres noch gedacht und geplant hatte. Auch den Uni-Alltag hat die Corona-Krise mächtig auf den Kopf gestellt: Das Sommersemester ist nun ein digitales Semester, sämtliche Veranstaltungen wurden abgesagt, verschoben oder in den virtuellen Raum verlagert.

Dennoch stand und steht das Uni-Leben natürlich nicht still - und langsam kehrt auch wieder Leben in die Gebäude ein. Was in den vergangenen Wochen und Monaten alles an der Fakultät passiert ist, darüber informiert Sie dieser Newsletter.

Viel Spaß beim Lesen - und bleiben Sie gesund!

Ihre

Claudia Hilbert
(Dekanat Chemisch-Geowissenschaftliche Fakultät)

Inhalt

Termine und Veranstaltungen

  • Die Uni virtuell erkunden mit digitalen Schnitzeljagden und 360-Grad-Touren
  • Neue Sonderausstellung in der Mineralogischen Sammlung zum Thema Salz
  • 2. MINT-Festival Jena wird verschoben

Neues aus der Fakultät (und Universität)

  • Neuer Fakultätsbericht erschienen
  • Die neuen Professoren an der Fakultät
  • Die Fakultät trauert um Dr. Peter Hallpap

Neues aus Forschung und Lehre

  • Forschung in Zeiten von Corona
  • Helle Knöpfchen: Forschungsteam entwickelt neuartige Nano-Schalter, die sich per Lichtsignal bedienen lassen

Impressionen aus Jena: Mystischer Morgen an der Schweizerhöhe

Impressum

Termine und Veranstaltungen

Mit der App Actionbound kann man interaktiv die Universität kennenlernen. Mit der App Actionbound kann man interaktiv die Universität kennenlernen. Foto: Mario Imiella

Die Uni virtuell erkunden mit digitalen Schnitzeljagden und 360-Grad-Touren

In der aktuellen Situation sind Veranstaltungen jeglicher Art schwierig und der Veranstaltungskalender  der Friedrich-Schiller-Universität derzeit leider ungewöhnlich leer. Doch trotzdem ist ein Besuch der Universität und des Campus möglich! Und zwar virtuell:

Anlässlich des digtalen Hochschulinformationstages am 9. Mai 2020 haben die Fakultät und die Zentrale Studienberatung drei virtuelle, interaktive Erlebnistouren mit Quizfragen und Rätseln. erstellt. Wie eine Art digitale Schnitzeljagd kann man mithilfe der kostenfreien App Actionbound die Universität spielerisch in den eigenen vier Wänden erkunden. Die Touren richten sich speziell an Studieninteressierte, doch natürlich können auch alle anderen die Touren spielen - und so die Universität auf eine andere Art und Weise neu entdecken.

Drei Touren stehen zur Wahl:

  • Die Universität Jena entdecken
  • Geographie studieren in Jena
  • Biogeowissenschaften in Jena

Außerdem gibt es mehrere 360-Grad-Touren durch verschiedene Gebäude der Universität: So kann man beispielsweise durch das historische Universitätshauptgebäude spazieren.

Hier geht es zu den virtuellen Erlebnistouren.

 

Neue Sonderausstellung in der Mineralogischen Sammlung zum Thema Salz


Salz, das "weiße Gold", steht im Mittelpunkt der neuen Sonderausstellung in der Mineralogischen Sammlung der Friedrich-Schiller-Universität Jena (Sellierstraße 6). Unter dem Titel „Salz – Baustein des Lebens“ präsentiert sie seit Anfang Juni Salze aus aller Welt in verschiedenen Formen und Farben. Die Ausstellung ist noch bis zum 9. März 2021 zu sehen. Geöffnet ist jeweils montags und donnerstags 13-17 Uhr sowie sonntags nach Vorankündigung.

Mehr Informationen zur Sonderausstellung "Salz - Bausteine des Lebens"

 

2. MINT-Festival Jena wird verschoben

Eigentlich war für September 2020 die zweite Auflage des MINT-Festivals geplant. Aufgrund der Corona-Krise wird das Wissenschaftsfestival für Schülerinnen und Schüler jedoch verschoben. Geplant ist nun ein Termin im Spätsommer 2021.

Das 2. MINT-Festival Jena richtet sich an Schülerinnen und Schülern von der 1.-13. Klasse. Zum Programm gehören Vorträge, Workshops, Mitmach-Stände und Bühnenshows rund um die MINT-Disziplinen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Das Festival wird von der Friedrich-Schiller-Universität gemeinsam mit Partnern und mithilfe der Unterstützung von Sponsoren und Förderern veranstaltet. Die Premiere des Festivals fand im September 2018 statt.

Mehr Informationen gibt es auf der Webseite des MINT-Festivals Jena.

 

Mehr aktuelle Veranstaltungen: Veranstaltungskalender der Chemisch-Geowissenschaftlichen Fakultät

Neues aus der Fakultät (und Universität)

Neuer Fakultätsbericht erschienen

Der neue Fakultätsbericht 2018-2019 ist erschienen: Die Broschüre informiert über die Aktivitäten der Chemisch-Geowissenschaftlichen Fakultät in Forschung und Lehre in den vergangenen beiden Jahren. Neben Beiträgen zu aktuellen Forschungsprojekten und -verbünden präsentieren sich zudem auch alle Arbeitsgruppen der Fakultät. Außerdem gibt es ausführliche Informationen zu den einzelnen Studiengängen sowie zu den Entwicklungen im Bereich Qualitätssicherung und -entwicklung. Der Bericht ist online als E-Paper verfügbar.

 

Die neuen Professoren an der Fakultät

Die Fakultät wächst! In den vergangenen Monaten gab es einige neue Berufungen - hier "die Neuen" im Überblick:

  • Prof. Dr. Timm Wilke - Professor für Chemiedidaktik: Seit Sommersemester 2020 ist Timm Wilke der neue Professor für Chemiedidaktik. Sein Vorgänger Prof. Dr. Volker Woest ist inzwischen im Ruhestand, bleibt der Fakultät aber zunächst als Seniorprofessor erhalten. Timm Wilke war zuvor Juniorprofessor für Fachdidaktik Chemie an der TU Braunschweig und unterrichtete an einem Braunschweiger Gymnasium.
    Webseite Prof. Timm Wilke
  • Prof. Dr. Simon Runkel - Juniorprofessor für Sozialgeographie: Seit Wintersemester 2019/20 ist Simon Runkel Juniorprofessor für Sozialgeographie. Er tritt damit die Nachfolge von Prof. Dr. Benno Werlen an. Simon Runkel studierte Geographie, Friedens- und Konfliktforschung, Psychologie und Kunstgeschichte in Marburg, Bonn und Los Angeles.
    Webseite Jun.-Prof. Simon Runkel
  • Zwei neue apl-Professuren: Im November 2019 wurde Dr. Peter Frenzel vom Institut für Geowissenschaften zum apl.-Professor berufen. Peter Frenzel ist seit 2005 an der Friedrich-Schiller-Universität tätig. Er forscht in den Bereichen Mikropaläontologie und Geoarchäologie.
    Webseite apl. Prof. Peter Frenzel
    Im März 2020 folgte Dr. Christian Thiel vom DLR-Institut für Datenwissenschaften. Christian Thiel war zuvor am Institut für Geographie tätig. Seine Arbeitsschwerpunkte sind vor allem Citizen Science und Radarfernerkundung.
    Webseite apl. Prof. Christian Thiel

 

Die Fakultät trauert um Dr. Peter Hallpap

Die Fakultät trauert um Dr. Peter Hallpap: Der langjährige Dozent im Bereich Organische Chemie und ehemalige Studiendezernent ist am 22. März 2020 verstorben. Auch nach seiner Pensionierung 2005 engagierte sich Dr. Hallpap mit großem Einsatz für die Universität. Mit seinen umfangreichen Recherchen und Publikationen zur Geschichte der Chemie in Jena hat er bleibendes Ansehen erworben. Wir werden ihn in seiner menschlichen und freundlichen Art sehr vermissen und ihm ein ehrendes Andenken bewahren. Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Familie und allen Angehörigen.

Mehr erfahren:

Neues aus Forschung und Lehre

Der Chemiker Dr. Michael Böhme veröffentlicht auf seinem Blog Diagramme und Statistiken zu den Corona-Fallzahlen in Jena und Thüringen. Der Chemiker Dr. Michael Böhme veröffentlicht auf seinem Blog Diagramme und Statistiken zu den Corona-Fallzahlen in Jena und Thüringen. Foto: Jan-Peter Kasper (Universität Jena)

Forschung in Zeiten von Corona

Die Corona-Krise hat den Uni-Alltag stark verändert: So ist zum Beispiel das Sommersemester 2020 ein digitales Semester und alle Lehrveranstaltungen finden - bis auf wenige Ausnahmen - als Online-Kurse statt. Und auch einige Forschungsvorhaben müssen sich an die neue Situation anpassen. Doch gleichzeitig bietet das Corona-Virus auch neue Forschungsmöglichkeiten. Hier sind einige Aktivitäten der Fakultät zum Thema Corona im Überblick:

Corona-Schnelltest

Ein Forschungsteam um Prof. Dr. Ralf Ehricht hat einen Schnelltest entwickelt, der innerhalb von 10 Minuten Auskunft gibt, ob eine Person akut mit dem Virus SARS-CoV-2 infiziert oder bereits Antikörper entwickelt hat und damit immun dagegen ist. Ralf Ehricht arbeitet am Leibniz-Institut für Photonische Technologien und ist zudem Professor am Institut für Physikalische Chemie der Friedrich-Schiller-Universität.

Erhöhung der Testkapazitäten

Die Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Ulrich S. Schubert hat bereits im März gemeinsam mit dem Universitätsklinikum eine Alternative zu den knappen Puffer-Lösungen gefunden, die für die Tests auf das neuartige Coronavirus notwendig sind. Das "Rezept" für die alternativen Puffer-Lösungen ist online frei zugänglich.

Corona-Beratung für die Politik

Wirtschaftsgeograph Prof. Dr. Sebastian Henn ist im Mai vom Thüringer Kabinett in den Wissenschaftlichen Beirat berufen worden, der die Regierung in Sachen Corona beraten soll. Ingsesamt 12 Thüringer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler gehören dem Beirat an.

Grafiken und Karten zu den Infektionszahlen

Dr. Michael Böhme vom Institut für Anorganische und Analytische Chemie bereitet die Fallzahlen in Jena und anderen Thüringer Städten grafisch auf und veröffentlicht sie frei zugänglich auf seinem Blog. Sein Blog zu den Corona-Fallzahlen in Jena und Thüringen hat sich inzwischen etwa auch für die Stadt Jena zu einer wichtigen Informationsquelle entwickelt. Im Interview verrät er mehr über seine Arbeit an dem Blog.

Auch Dr. Sören Hese vom Lehrstuhl für Fernerkundung hat die Infektionszahlen analysiert und einige interessante Karten und Kartogramme zu SARS-CoV-2-Infektionen erstellt.

 

Forschungsteam entwickelt neuartige Nano-Schalter, die sich per Lichtsignal bedienen lassen

Ein Forschungsteam um Prof. Dr. Andrey Turchanin vom Institut für Physikalische Chemie der Friedrich-Schiller-Universität entwickelt neuartige Nano-Schalter, die sich per Lichtsignal bedienen lassen. In der Fachzeitschrift „Chemistry A European Journal“ stellen die Forscher ihr Konzept eines photoschaltbaren Feldeffekt­transistors vor. Darin kommen ultradünne intelligente Materialien zum Einsatz: eine leitfähige Schicht aus Graphen, kombiniert mit einer einzigen molekularen Lage mit funktionalen Azobenzol-Einheiten.  Mehr erfahren

 

Mehr aktuelle Meldungen aus Forschung und Lehre

Impressionen aus Jena

Mystischer Morgen: Langsam brennt die Sonne die Nebelschicht weg, die sich in der Nacht ins Jenaer Saaletal gelegt hatte. Von der Gartenanlage Schweizerhöhe bietet sich ein toller Blick auf dieses Naturschauspiel.

Blick von der Schweizerhöhe ins nebelverhangende Saaletal von Jena Blick von der Schweizerhöhe ins nebelverhangende Saaletal von Jena Foto: Claudia Hilbert

ENGLISH VERSION

Dear Alumni and friends of the Faculty of Chemistry and Earth Sciences,

the last weeks were probably completely different for all of us than we had thought and planned at the beginning of the year. The Corona Crisis has also turned the everyday life at university upside down: The summer semester is now a digital semester, all events have been cancelled, postponed or moved into virtual space.

Nevertheless, life at the university has not stood still - and slowly life is returning to the buildings. This newsletter informs you about what has happened at the faculty in the past weeks and months.

Enjoy reading - and stay healthy!

Your

Claudia Hilbert
(Dean's office, Faculty of Chemistry and Earth Sciences)

Dates and Events

Exploring the university virtually with digital scavenger hunts and 360-degree tours

In the current situation, events of any kind are difficult and the calendar of events of the Friedrich Schiller University is unusually empty at the moment. Nevertheless, it is still possible to visit the university and campus! At least virtually:

On the occasion of the digital university information day on 9 May 2020, the Faculty and the Central Student Advisory Service have created three virtual, interactive experience tours. Like a kind of digital scavenger hunt, the free Actionbound app allows you to explore the university in a playful way. The tours are aimed specifically at prospective students, but of course everyone else can play the tours as well - and thus discover the university in a different way.

Three tours are available (only in German):

  • Discover the University of Jena
  • Study geography in Jena
  • Biogeosciences in Jena

There are also several 360-degree tours through various buildings of the university: For example, you can walk through the historic university main building.

Click here for the virtual adventure tours.

 

New exhibition in the Mineralogical Collection about salt


Salt, the "white gold", is the topic of the new special exhibition in the Mineralogical Collection of the Friedrich Schiller University of Jena (Sellierstraße 6). The exhibition "Salt - Building Block of Life" presents salts from all over the world in various shapes and colours. The exhibition can be seen until 9 March 2021. It is open Mondays and Thursdays from 1-5 p.m. and Sundays after announcement.

More information about the special exhibition "Salt - Building blocks of life"

 

2nd MINT-Festival Jena is postponed

The second edition of the MINT Festival was actually planned for September 2020. However, due to the Corona crisis, the science festival for school students has been postponed. A date in late summer 2021 is now planned.

The 2nd MINT-Festival Jena is aimed at pupils from the 1st - 13th grade. The program includes lectures, workshops, hands-on stands and stage shows covering the MINT disciplines of mathematics, information technology, natural sciences and technology. The festival is organized by the Friedrich Schiller University together with partners and with the support of sponsors and patrons. The first MINT-Festival took place in September 2018.

More information can be found on the MINT Festival Jena website.

 

More events: Calendar of Events of the Faculty of Chemistry and Earth Sciences

News from the Faculty (and University)

New faculty report published

The new Faculty Report 2018-2019 has been published: The brochure informs about the activities of the faculty in research and teaching during the last two years. In addition to contributions on current research projects and networks, all working groups of the faculty present themselves. In addition, there is detailed information on the individual study programmes as well as on developments in quality assurance and development. The report is available online as an e-paper (in German).


The new professors at the faculty

The faculty is growing! In the past months there have been some new appointments - here is an overview of "the new ones":

  • Prof. Dr Timm Wilke - Professor of Chemistry Didactics: Since summer semester 2020, Timm Wilke is the new Professor of Chemistry Didactics. His predecessor Prof. Dr. Volker Woest has now retired, but will remain in the faculty as a senior professor for the time being. Timm Wilke was previously junior professor for the didactics of chemistry at the TU Braunschweig and taught at a Braunschweig grammar school.
    Website Prof. Timm Wilke
  • Prof. Dr Simon Runkel - Junior Professor of Social Geography: Since winter semester 2019/20 Simon Runkel has been Junior Professor of Social Geography. He succeeds Prof. Dr. Benno Werlen. Simon Runkel studied geography, peace and conflict studies, psychology and art history in Marburg, Bonn and Los Angeles.
    Website Jun. Prof. Simon Runkel
  • Two new apl professorships: In November 2019, Dr Peter Frenzel from the Institute of Geosciences was appointed as an apl. professor. Peter Frenzel has been working at the Friedrich Schiller University since 2005. He conducts research in the fields of micropaleontology and geoarchaeology.
    Website apl. Prof. Peter Frenzel
    In March 2020, Dr Christian Thiel from the DLR Institute of Data Sciences followed suit. Christian Thiel had previously worked at the Institute of Geography. His work focuses primarily on Citizen Science and radar remote sensing.
    Website apl. Prof. Christian Thiel

 

The faculty mourns the death of Dr Peter Hallpap

The faculty mourns the death of Dr Peter Hallpap: The long-standing lecturer in the field of organic chemistry and former head of the Department of Studies died on 22nd March 2020. Even after his retirement in 2005, Dr. Hallpap continued to show great commitment to the university and to the faculty. With his extensive research and publications on the history of chemistry in Jena, he gained a lasting reputation. We will greatly miss him in his humane and friendly manner and we will keep a venerable memory of him. Our deepest sympathy goes to his family and all relatives.

Learn more:

News around research and teaching

Research in times of Corona

The Corona crisis has changed everyday life at the university considerably: For example, the summer semester 2020 is a digital semester and all courses - with a few exceptions - are held as online courses. And some research projects also have to adapt to the new situation. But at the same time the corona virus also offers new research opportunities. Here is an overview of some of the faculty's activities concerning corona:

Antibody test for coronavirus

A research team led by Prof. Dr Ralf Ehricht has developed a rapid test that provides information within ten minutes whether a person is acutely infected with the SARS-CoV-2 virus or has already developed antibodies and is therefore immune to it. Ralf Ehricht works at the Leibniz Institute of Photonic Technologies and is also a professor at the Institute of Physical Chemistry at Friedrich Schiller University.

Increase in test capacities

In March, Prof. Dr Ulrich S. Schubert's research group, in cooperation with the University Hospital, already found an alternative to the scarce buffer solutions required for testing for the novel coronavirus. The "recipe" for the alternative buffer solutions is freely accessible online.

Corona consulting for politicians

Economic geographer Prof. Dr Sebastian Henn was appointed to the Scientific Advisory Board by the Thuringian Cabinet in May to advise the government on corona issues. A total of 12 Thuringian scientists belong to the advisory board.

Graphics and maps on infection figures

Dr Michael Böhme from the Institute for Inorganic and Analytical Chemistry graphically prepares the case numbers in Jena and other Thuringian cities and publishes them freely accessible on his blog. His blog on the corona case numbers in Jena and Thuringia has become an important source of information for the city of Jena. In the interview en he reveals more about his work on the blog.

Dr Sören Hese from the Remote Sensing Department has also analyzed the infection numbers and created some interesting maps and cartograms of SARS-CoV-2 infections.

 

Research team develops novel nano switches that can be operated by light signal

A research team led by Prof. Dr Andrey Turchanin from the Institute of Physical Chemistry at Friedrich Schiller University is developing novel nano-switches that can be operated by light signal. In the journal "Chemistry A European Journal" the researchers present their concept of a photoswitchable field effect transistor. It uses ultra-thin intelligent materials: a conductive layer of graphene combined with a single molecular layer containing functional azobenzene units.  Learn more

Impressions from Jena

Mystical morning: Slowly the sun burns away the layer of fog that had settled in the Jena Saale valley during the night. From the Schweizerhöhe gardens there is a great view of this natural spectacle.

Blick von der Schweizerhöhe ins nebelverhangende Saaletal von Jena Blick von der Schweizerhöhe ins nebelverhangende Saaletal von Jena Foto: Claudia Hilbert

Impressum

Herausgeber: Chemisch-Geowissenschaftliche Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Humboldtstr. 11, 07743 Jena
Redaktion: Claudia Hilbert
E-Mail: claudia.hilbert@uni-jena.de
Tel.: +49 3641 948005
Siehe auch: http://www.chemgeo.uni-jena.de/Impressum
Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird z.T. auf die gleichzeitige Verwendung männlicher und weiblicher Sprachformen verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichwohl für beiderlei Geschlecht.

Wenn Sie keinen Alumni-Newsletter mehr erhalten möchten, dann schreiben Sie bitte eine E-Mail mit dem Betreff "Alumni-Newsletter abbestellen" an alumni-cgf@uni-jena.de

If you would like to unsubscribe please write an e-mail with the subject “Unsubscribe Alumni Newsletter” to alumni-cgf@uni-jena.de 

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
Zurück zum Seitenanfang