Erasmus+ Geowissenschaften

Informationen über Auslandsaufenthalte für Studierende der Geowissenschaften

Ansprechpartner

Kamil Ustaszewski, Prof. Dr.
Erasmus+ Fachkoordinator Geowissenschaften
Telefon
+49 3641 9-48623
Fax
+49 3641 9-48652
Raum H 106
Burgweg 11
07749 Jena

Austauschplätze und Ablauf der Bewerbung

Partneruniversitäten und derzeitige Vertragsdauer

In den Geowissenschaften bieten wir im Rahmen von ERASMUS+ folgende fachinterne Austauschmöglichkeiten (je zwei Plätze):

Frankreich
Universität Montpellier (bis 2020/21)
Universität Paris-Sud (bis 2020/21)

Italien
Universität Pisa (bis 2020/21)

Kroatien
Universität Zagreb (bos 2020/21)

Niederlande
Universität Utrecht (bis 2020/21)

Norwegen
Universität Tromsø (bis 2020)

Österreich
Montanuniversität Leoben (bis 2020/21)

Portugal
Universität von Trás-os-Montes and Alto Douro (bis 2020/21)

Polen
AGH Wissenschaftlich-Technische Universität Krakau (bis 2020/21)

Slowenien
Universität Ljubljana (bis 2020/21)

Tschechische Republik
Karls-Universität Prag (bis 2020/21)

Türkei
Cukurova Universität in Balcali-Adana (bis 2021)

Ungarn
Eötvös-Loránd-Universität Budapest (bis 2020/21)

Voraussetzungen für die Teilnahme

Sie…

  • sind voll immatrikuliert im Studiengang Geowissenschaften (mit den Abschlüssen B.Sc. oder M.Sc.) an der Friedrich-Schiller-Universität Jena
  • haben mindestens Ihr erstes Studienjahr abgeschlossen
  • besitzen Sprachkenntnisse der Arbeitssprache im Ausland (mind. B1/ B2-Niveau)

Bewerbung

Bewerbungsunterlagen

  • Erasmus-Bewerbungsformular
  • Motivationsschreiben (Beweggründe für einen Auslandsaufenthalt und die gewählte Universität; auf Deutsch)
  • tabellarischer Lebenslauf (auf Deutsch)
  • Abiturzeugnis bzw. Nachweis eines vergleichbaren Schulabschlusses
  • bisher erworbene Studiennachweise - ggf. sind diese beim Prüfungsamt der Fakultät anzufordern, ansonsten Friedolin-Ausdruck
  • Nachweise über Fremdsprachenkenntnisse (Arbeitssprache: mind. B1/ B2-Niveau)
  • Empfehlungsschreiben eines Fachdozierenden, kann die Bewerbung ggf. unterstützen, ist aber keine zwingende Voraussetzung

Bitte die Bewerbungsunterlagen als lose Blätter (ggf. in einer Folie) einreichen.

Hinweise zum Sprachnachweis

  • Sie sollten am besten bereits bei der Bewerbung über das erforderliche Sprachniveau der Lehrsprache verfügen, spätestens jedoch vor Antritt des Auslandsstudiums.
  • Am Institut für Geowissenschaften wird jeweils im Wintersemester ein fakultativer Sprachkurs "English for Geoscientists" angeboten. Der Kurs ist offen für Bachelor- und Master-Studierende sowie für Promovierende. Studierende, die sich für einen Erasmus-Auslandsaufenthalt interessieren, wird die Teilnahme an diesem Kurs dringend empfohlen.
  • Das Sprachenzentrum der FSU bietet darüber hinaus u.a. Sprachkurse an in: Englisch, Finnisch, Französisch, Italienisch, Niederländisch, Norwegisch, Polnisch, Portugiesisch, Russisch, Schwedisch, Spanisch, Tschechisch etc. Informieren Sie sich frühzeitig!

Bewerbungstermin,-ort:        

15. Januar (für Beginn ab folgendem akademischen Jahr)

bei Fachkoordinator: Prof. Dr. Kamil Ustaszewski, Institut für Geowissenschaften, Burgweg 11, 07743 Jena

Auswahlkriterien und Gewichtung

Motivation: 30%
Sprachkenntnisse: 30%
Studienleistungen: 30% (bisher erreichte Leistungspunkte 50%, Durchschnittsnote 50%)
Form der Bewerbung: 10%

Weitere Vorgehensweise

  • Interessenten bewerben sich bis zum 15. Januar.
  • Geeignete Studierende werden im Fachbereich ausgewählt und über den Erfolg der Bewerbung schriftlich informiert.
  • Ausgewählte Studierende teilen die Annahme des Platzes mit (siehe Annahmeerklärung Internationales Büro)
  • Danach erfolgt eine Meldung der Studierenden an das Internationale Büro der Friedrich-Schiller-Universität Jena und an die jeweilige Partneruniversität. Diese setzt sich in der Regel direkt mit den Studierenden in Verbindung.
  • Ausgewählte Studierende füllen entsprechende „Erasmus applications forms“ der jeweiligen Gastuniversität aus (meist Online-Formulare und ab März/ April auf Webseiten der Gastuniversität erhältlich)
  • Das Internationale Büro berät über weitere Verfahrensweise und Angebote in einer Orientierungsveranstaltung zu Beginn des SoSe (Einladung erfolgt durch das IB per E-Mail)

Weitere Informationen

  • ERASMUS+ Präsentation zu Beginn des Wintersemesters (i.d.R. innerhalb der ersten vier Wochen der Vorlesungszeit, bitte in Friedolin zur Veranstaltung anmelden)
  • Informationen zu weiteren Programmen und Fördermöglichkeiten finden Sie beim Internationalen Büro
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang