Haus

Arbeitsgruppe Chemiedidaktik

Unter Leitung von Prof. Dr. Timm Wilke wird in der Arbeitsgruppe Chemiedidaktik die chemiedidaktische Forschung sowie die universitäre Ausbildung zukünftiger Chemielehrerinnen und -lehrer an der Universität Jena verantwortet.
Haus
Foto: Anne Günther

Willkommen in der Arbeitsgruppe Chemiedidaktik in Jena!

Auf den nachfolgenden Webseiten finden Sie Informationen zu unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie der chemiedidaktischen Forschung der AG Wilke. Einen eigenen Bereich widmen wir zudem unseren Lehrveranstaltungen, unserem Schülerlabor und dem Schülerforschungszentrum, dem GDCh-Lehrerfortbildungszentrum und den vielen Projekten von Studierenden und Lehrenden, die bei uns stattfinden. Zudem präsentieren wir hier unsere Arbeitsergebnisse und danken unseren Partnern und Förderern.

Gruppenfoto Arbeitsgruppe Chemiedidaktik 2022 Gruppenfoto Arbeitsgruppe Chemiedidaktik 2022 Foto: Theresa Jünger

Aktuelle Meldungen

Die AG Digitalisierung der Fachgruppe Chemieunterricht der GDCh organisiert am 23./24.03.2023 eine Online-Tagung. Die Teilnahme an der Tagung erfolgt via Zoom und ist kostenlos.
Teaser für die DiCE-Tagung 2023
Grafik: AG DiCE
Veranstaltungen
Zur langen Nacht der Wissenschaften 2022 präsentiert die AG Chemiedidaktik diverse Beiträge.
Lange Nacht der Wissenschaften
Illustration: tasty_cat (Adobe Stock)
· Life
Forschung
Neue Veröffentlichung zum Einsatz von Drug Delivery Systemem im Chemieunterricht im Journal of Chemical Education.
Covervorschlag J. Chem. Educ.
Illustration: Antonia Fruntke, Mira Behnke, Timm Wilke
Förderung
Das von Nicolai ter Horst betreute Forschungsprojekt "digitalchemlab - digital und differenziert im Schülerlabor" wird finanziell gefördert. 
Logo Joachim-Herz-Stiftung
Foto: Joachim-Herz-Stiftung
Bericht gibt Einblick in Forschung und Lehre an Chemisch-Geowissenschaftlicher Fakultät
Fakultätsberichte
Foto: Claudia Hilbert/ Universität Jena
· Light · Life
Forschung · Förderung
Zwei Sonderforschungsbereiche der Universität Jena erhalten weitere Förderung von der DFG
Petrischale mit einer Algenkultur in die Bakterienextrakte eingebracht wurden.
Foto: Jan-Peter Kasper (Universität Jena)

Aus der Abteilung

Lehrveranstaltungen
Die Chemiedidaktik begleitet Chemielehramtsstudierende durch die gesamte Studienzeit. Grundziel aller Veranstaltungen ist eine enge Verzahnung von Fachwissen mit pädagogisch-didaktischem Wissen und unterrichtspraktischen Anwendungsbeispielen.
Gruppenfoto Arbeitsgruppe Chemiedidaktik 2022
der Arbeitsgruppe Chemiedidaktik
Hydrophobierung
Hier kommen Sie zu den Seiten der ehemaligen AG Woest
Fluoreszierende Lösungen unter UV-Licht
Unsere chemiedidaktische Forschung konzentrieren sich insbesondere auf die fachdidaktische Rekonstruktion aktueller Forschungsthemen für Schule und Schülerlabor, z.B. Nanotechnologie, Green Chemistry sowie auf die Entwicklung von digitalen Lehr-Lern-Werkzeugen mit begleitenden Lehr-Lern-Formaten für Unterricht, Lehre und Forschung.​
Bunsenbrenner
Wir bieten kostenfreie, ThILLM-zertifizierte Fortbildungen für die Fächer Chemie, Mensch-Natur-Technik (MNT) und andere Naturwissenschaften.
Schülerinnen während des Experimentierens im Schülerlabor
Das Schülerlabor der Arbeitsgruppe Chemiedidaktik ist ein kostenfreies Angebot für interessierte Lerngruppen und Schulklassen aller Jahrgangsstufen und Schultypen. Ein Besuch in unserem Labor bietet die Möglichkeit, naturwissenschaftliche Phänomene aus Umwelt und Alltag experimentell zu untersuchen.
Lehrkräfte
Die Chemiedidaktik Jena engagiert sich in verschiedenen Drittmittelprojekten, deren Ergebnisse direkt in die Lehrerbildung einfließen.
Poster
aus Forschung und Lehre
Netzwerk
Die Chemiedidaktik Jena arbeitet auf den verschiedenen Aufgabenbereichen mit externen und internen Partnern zusammen.
Information

Für alle Zielgruppen sei auf den Career & Welcome Point der Friedrich-Schiller-Universität Jena verwiesen, der bei Fragen zu Bewerbungen, Karriereeplanung, Vermittlung zwischen Unternehmen, Studierenden und Universität und Betreuung von internationalen Gastwissenschaftlern der zentrale Anlaufpunkt ist.